Kriterien für die Aufnahme von beteiligten Einrichtungen

 

Auf dem Portal des Frauenministeriums 'frauennrw.de' können sich Organisationen und Einrichtungen vorstellen, die sich für Frauen engagieren oder frauenspezifische Beratung und Hilfe anbieten. Ziel ist es, den Nutzerinnen des Portals einen möglichst umfassenden Überblick über die verschiedenen Einrichtungen und Anlaufstellen in Nordrhein-Westfalen zu bieten sowie sie über deren Angebote zu informieren.

 

Eine Einrichtung kann dann aufgenommen werden, wenn sie:

  • ihren Schwerpunkt im frauen- und gleichstellungspolitischen Bereich hat,
  • schwerpunktmäßig in Nordrhein-Westfalen tätig ist und
  • folgende Rechts-, Organisationsform aufweist (mindestens eines der genannten Kriterien muss zutreffen). Sie ist
    • eine juristische Person des Privatrechts (im Vereins- oder Handelsregister eingetragen)
    • eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder deren Teilorganisation
    • eine Behörde
    • eine sonstige öffentliche Einrichtung
    • ein Verband der freien Wohlfahrtspflege oder deren Teilorganisation

 

Nicht aufgenommen werden kann eine Einrichtung, die

  • gewinnorientiert ist und/oder
  • eine Zielsetzung verfolgt, die der freiheitlich demokratischen Grundordnung zuwider läuft oder die aus sonstigen Gründen rechtswidrig ist.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Beteiligung am Portal 'frauennrw.de'. Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter behält sich vor, Einrichtungen im Einzelfall nicht aufzunehmen, insbesondere wenn ihre Organisation oder Zielsetzung nicht mit dem Zweck des Portals in Übereinstimmung steht.